KIDD

Home/KIDD
KIDD 2016-12-09T14:19:43+00:00

Der Begriff KIDD steht für Kopfgelenk-Induzierte Dysgnosie und Dyspraxie

Kinder müssen heute viel mehr können, so die Erwartungshaltung.

Die fein- und grobmotorischen Anforderungen steigen, der Umgang mit Pinsel und Buntstiften muss gemeistert werden, Ballfangen, Einbeinstand, Roller- und Fahrradfahren sollen erlernt werden. Noch schwieriger wird es dann beim Hampelmannsprung. Darüber hinaus werden zunehmend auch Wahrnehmungen aus den unterschiedlichsten Bereichen, Erinnerungen und anderem mehr zu einem großen Ganzen. Es entwickelt sich beispielsweise das räumliche, mathematische und zeitliche Vorstellungsvermögen.

Werden solche komplexen Entwicklungsetappen gestört, können komplexe und uneinheitliche Auffälligkeiten resultieren.

Dementsprechend vielfältig sind die diagnostischen und therapeutischen Ansätze. Dabei kann ein und dieselbe Grundproblematik im Einzelfall sehr unterschiedliche Symptome hervorrufen. Im Laufe der letzten Jahre hat sich gezeigt, dass auch Funktionsstörungen der oberen Halswirbelsäule hierbei eine wichtige Rolle spielen können.

Voraussetzung ist, dass bei diesem Syndrom eine schulmedizinische Untersuchung vorab erfolgt ist. Denn hinter den genannten Symptomen können sich wichtige Erkrankungen verbergen. Die Wirksamkeit dieser Therapie ist zwar nicht immer von seiten der Schulmediziner bestätigt worden, dennoch meine ich, sollte man diese Therapie verantwortungsvoll anbieten. Nicht immer gibt es Studien, welche eine Methode wissenschaftlich hinreichend belegen.