Radiosynoviorthese

Home/Radiosynoviorthese
Radiosynoviorthese 2016-12-09T14:19:43+00:00

Radiosynoviorthese

Die Radiosynoviorthese ist eine rheumatische Gelenktherapie, bei der nahezu sämtliche Gelenke behandelt werden können.
Es wird in das betroffene Gelenk ein radioaktiver Stoff injiziert. Die dabei abgegebene schwachstrahlige Wirkung des Nuklids nimmt den Reizzustand der entzündeten Gelenkschleimhaut. Die Schwellung nimmt ab, die Bewegungseinschränkung wird bei abnehmender Schwellung gebessert und der Schmerz vermindert sich. Der Vorteil ist, dass direkt ins betroffene Gelenk die Therapie erfolgt und Medikamente eingespart werden können. Die Strahlenbelastung ist aufgrund der kurzstrahligen Wirkung gering. Die Reichweite beträgt wenige Millimeter. Es ist eine häufig durchgeführte Therapie in Deutschland und hat sich sehr bewährt. Die Therapie wird mit externer Kooperation angeboten.